Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Benutzername: Passwort:
Dienstplan 2019 2018

Strom fiel in Eckernförde ausStrom fiel in Eckernförde aus

Aufgrund eines Kurzschlusses kam es am Sonnabendmittag in weiten Teilen der Eckernförder Innenstadt zu einem Stromausfall. Rauchentwicklung in einem Verteilerraum der Stadtwerke bei der Sparkasse alarmierte die Feuerwehr, die mit 32 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen anrückte.

Eckernförde. Um 11.43 Uhr lief bei der Feuerwehr der Alarm auf, nachdem die Brandmeldeanlage in dem Verteilerraum im Bereich der Tiefgarage der Sparkasse angesprungen war. Die Langebrückstraße wurde für den Feuerwehreinsatz abgesperrt. Die freiwilligen Wehren aus Eckernförde, Loose und Altenhof/Aschau sicherten den Unglücksort.

Atemschutzträger suchten die Räume ab. Der Kurzschluss hatte zu einer Rauchentwicklung geführt. Mit Lüftern entfernten die Brandschützer den Qualm. Zu einem Feuer war es nicht gekommen. Für eventuelle Nachlöscharbeiten standen die Wehren dennoch bereit.

Geschäfte schlossen

Um ein sicheres Arbeiten der Einsatzkräfte zu gewährleisten, stellten die Stadtwerke vorübergehend den Strom ab. In der Innenstadt hatten Ladenbesitzer in dieser Zeit teils ihre Geschäfte abgeschlossen. Schlachter auf dem Wochenmarkt konnten kein Fleisch mehr schneiden und abwiegen.

Offenbar hatte es bei Baggerarbeiten ein Problem mit einer Stromleitung gegeben. In der Verteilerstation der Stadtwerke gab es daraufhin einen Erdschluss.

Gegen 13.30 Uhr war die Stromversorgung wieder hergestellt.

Presse

Die Zeitungsartikel können hier eingesehen werden:

KN Online - Strom fiel in Eckernförde aus

SHZ - Stromausfall legt Innenstadt lahm

Zurück