Dienstplan 2023 (2022)

Helfer helfen Helfern!Helfer helfen Helfern!

Im Juli 2021 haben 7 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Eckernförde im Zuge des Katastrophenschutzeinsatzes („KatS Einsatz“) des Landes Schleswig-Holstein nach dem Unwetter und den verherrenden Zerstörungen im Ahrtal bei den Aufräumarbeiten in der Gemeinde Ahrweiler für eine Woche geholfen.

Von den Zerstörungen war auch die Freiwillige Feuerwehr Ahrweiler direkt betroffen. Deren Feuerwehrgerätehaus wurde zur Hälfte komplett zerstört. Die restliche Gebäudehälfte wird nach derzeitigem Stand nur noch als Notbehelf für die Feuerwehr genutzt, um deren Einsatzbereitschaft aufrecht zu erhalten, bis ein Komplettneubau an einem neuen Standort in einigen Jahren erstellt wird.

Da die Kameraden /Innen der Freiwilligen Feuerwehr Ahrweiler in der Katastrophennacht vom 14./15.07.2021 und den darauffolgenden Tagen und Monaten uneigennützig und selbstlos für die Einwohner von Ahrweiler im Einsatz waren, haben sich die beiden Kameraden Timo Michelsen und Dirk Marx von der Freiwilligen Feuerwehr Eckernförde entschlossen, für die Feuerwehrkameraden/Innen aus Ahrweiler ein Erholungswochenende in Eckernförde über Spenden und Sponsoren zu organisieren.

Durch direkte Ansprache und einem Pressebericht ist es gelungen, 22 Sponsoren / Spender aus Gewerbe und Vereinen sowie 25 private Spender zu gewinnen, um für 49 Kameraden /Innen aus Ahrweiler das Erholungswochenende vom 28.10. – 30.10.2022 durchzuführen.

Die Ahrweiler konnten diese freien Tage bei herrlichem Oktober-Wetter in Eckernförde verbringen und die organisierten Tagesprogramme bescherten den Ahrweilern eine tolle Zeit in Eckernförde.

Nach der Nachtanreise wurde sich im Restaurant „Luzifer“ bei einem köstlichen Frühstücks-Buffet gestärkt, so dass bei der anschließenden Stadtführung - durchgeführt von „Stine und Fiete“ - viel Wissenswertes über Eckernförde mitgeteilt wurde. Abends wurde dann ein geselliges Beisammensein im EMTV-Sportlerheim – gesponsert durch den Pächter Udet Schwab – verbracht.

Am Samstag ging es dann zur U-Boot-Besichtigung in den Marinestützpunkt. Die Besonderheiten der Technik waren schon faszinierend, doch die Begeisterung sich als U-Boot-Fahrer zu bewerben hielt sich in Grenzen.

Dank dem Sponsoring von „Der Kreis – Club für Behinderter und ihrer Freunde e.V.“ aus Koblenz konnten Führungen durch das Ostsee-Informations-Centrum (OIC) durchgeführt werden. Den Ahrweilern wurde die Flora und Fauna der Ostsee von Malte Löhrer in kurzweiliger und unterhaltsamer Form nähergebracht. Hierdurch war es den Kameraden/Innen aus Ahrweiler möglich, zeitweilig von den psychischen und physischen Belastungen des letzten Jahres nach der Flutkatastrophe etwas Abstand zu gewinnen. Und einige Ahrweiler waren danach von der Ostsee so angetan, dass sie es sich nicht nehmen ließen und mit einem Bad die Ostsee bei 14 Grad Wassertemperatur zu testen.

Am Abend wurde dann zu einem Kameradschaftsabend in der Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Eckernförde geladen. Nach einer Besichtigung der Wache, dem Info-Austausch über unsere Feuerwehr und dem aktuellen Fuhrpark sollte der Pressetermin mit der Eckernförder Zeitung stattfinden. Hierfür hatte „Der Kreis – Club für Behinderter und ihrer Freunde e.V.“ aus Koblenz dankeswerter Weise T-Shirts mit speziellem Design gesponsert.

Wie es so kommen musste wurde durch einen realen Einsatz („Ölspur“) der Freiwilligen Feuerwehr Eckernförde der Pressetermin kurz unterbrochen, damit die zum Einsatz alarmierten Kameraden und die abrückenden Einsatzfahrzeuge nicht gestört wurden.

Anschließend konnte ein geselliger Kameradschaftsabend im Beisein einiger Sponsoren (Lions Club Eckernförde, Round Table Eckernförde und Eurocommand) verlebt werden.

An den Abendveranstaltungen am Freitag als auch am Samstag waren auch die Kameraden Sascha Pomp, Flemming Büttner und Kai Bünte zugegen. Diese Kameraden waren im Juli 2021 ebenfalls mit zum KatS Einsatz in Ahrweiler und so konnten die Erfahrungen und das Erlebte in persönlichen Gesprächen ausgetauscht werden. Leider waren die beiden ebenfalls im KatS Einsatz helfenden Kameraden Sven Büll und Torsten Reinhardt terminlich verhindert.

Dank der Unterstützung durch die Wehrführung - Meint Behrmann und Alexander Rüß -  sowie den Kameraden Wolfgang Michelsen und Dennis Michelsen mit deren Ehefrauen Bärbel und Simone und der Ehefrau vom Kamerad Timo Michelsen – Nancy- von der Freiwilligen Feuerwehr Eckernförde war es Timo Michelsen und Dirk Marx möglich, den Kameraden/Innen aus Ahrweiler dieses Erholungswochenende mit einem abwechslungsreichen Programm zu gestalten.

 

Einen besonders großen Dank gilt allen Spendern und Sponsoren (siehe beigefügte Liste), die zur Unterstützung und somit zur gelungener Ausrichtung für diese Aktion beigetragen haben.

 

Nach einem ausgiebigen Frühstück am Sonntagvormittag mussten die Kameraden/Innen aus Ahrweiler ihre Rückreise antreten.

 

Als Fazit stellten die zwei Organisatoren Timo Michelsen und Dirk Marx fest, dass sich der Aufwand für dieses Erholungswochenende für die von der Flutkatastrophe betroffenen Feuerwehrkameraden/Innen aus Ahrweiler mehr als gelohnt hatte. Die Ahrweiler waren über- glücklich ein unbeschwertes Wochenende zu erleben und aus den immer noch sichtbaren Zerstörungen in ihrer Heimatgemeinde zu entfliehen. Dieses Wochenende hatte die bisherige Kameradschaft, Kontakthaltung und persönliche Freundschaft zwischen den beiden Wehren und einigen Kameraden für die Zukunft weiter gefestigt.

 

Dirk Marx und Timo Michelsen

(Organisationsteam dieser Veranstaltung von der Freiwilligen Feuerwehr Eckernförde)

Zurück