Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Benutzername: Passwort:
Dienstplan

Explosion nach selbstbau mit Pyrotechnik – 19-jähriger schwerverletztExplosion nach selbstbau mit Pyrotechnik – 19-jähriger schwerverletzt

In der Cäcilienstraße, in Eckernförde, kam es am Montag (29.12.2020) zu einer Explosion.

Eckernförde- (Kreis Rendsburg-Eckernförde), 29.12.2020, 11:05 Uhr Feuer mit Menschenleben in Gefahr und Gefahrgut (FEU 00 XY)

Am Montagvormittag kam es in Eckernförde zu einer Explosion. Ein 19jähriger ist beim selbstbau von Pyrotechnik Lebensgefährlich verletzt worden und musste in eine Spezial Klinik für Verbrennung nach Lübeck gefahren werden. Einsatzleiter Meint Behrmann war mit einem erweiterten Löschzug der Feuerwehr Eckernförde am Einsatzort. Aufgrund des Alarmstichwortes wurde der Löschzug-Gefahrgut aus Rendsburg mitalarmiert, dieser konnte aber auf Anfahrt den Einsatz abbrechen. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz, während die Kripo und dass LKA die Schadensstelle untersuchten. Anschließend wurde durch die Feuerwehr noch ein Statiker angefordert da es durch die Explosion einen enormen Schaden am Haus sowie Wintergarten gab. Die Einsatzstelle wurde dann an das LKA übergeben und die Feuerwehr konnte gegen 14 Uhr die Einsatzstelle verlassen.

Einsatzkräfte: Feuerwehr Eckernförde, Löschzug Gefahrgut Kreis Rendsburg-Eckernförde, Rettungsdienst RKiSH (3x RTW 1x NEF), Rettungsdienst Kreis SL-FL (1x NEF), Polizei, Kripo, LKA, LNA, OrgL, Kreispressewart

Text und Fotos: Daniel Passig Kreispresseteam KFV RD-ECK

Zurück