Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Benutzername: Passwort:
Dienstplan

Feuerwehr legt Ölsperre im HafenFeuerwehr legt Ölsperre im Hafen

Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr am Eckernförder Hafen: Die Kameraden wurden am Dienstagmittag zum Absperrtor zwischen Windebyer Noor und Ostsee direkt am Steindamm gerufen. Der Alarm war wegen einer Gewässerverunreinigung ausgelöst worden. Die Einsatzkräfte legten eine Ölsperre.

Eckernförde. Was durch das Tor vom Noor aus in den Hafen trieb, ist noch unklar. Die Sperre ist derzeit geöffnet, weil der Wasserstand im Noor höher ist als in der Ostsee. Laut Einsatzleiter Michael Kaack hatte ein Passant die Verunreinigung bemerkt und die Stadtwerke Eckernförde als Hafenbetreiber darüber informiert. Die Feuerwehr wurde um 11.50 Uhr alarmiert.

Trieb Diesel durch das Absperrtor? Als die 15 Wehrleute mit der Ölbekämpfungsausrüstung am Einsatzort eintrafen, war nichts mehr zu sehen. Kaack zufolge soll es sich um einen großflächigen Teppich gehandelt haben, der wie Dieselkraftstoff aussah. Seine Kameraden legten eine Ölsperre, die mögliche weitere Fremdstoffe stoppen und aufsaugen sollte.

Wasserschutzpolizei ermittelt Um die Ursache festzustellen, wurden die Untere Wasserbehörde und die Wasserschutzpolizei informiert. Im Hafen kommt es immer wieder zu Einsätzen, weil Diesel, Öl oder andere Stoffe in die Ostsee gelangen. Bei starken Verschmutzungen kommt ein Ölauffanggerät zum Einsatz.

Presse

Die Zeitungsartikel können hier eingesehen werden: KN Online

Zurück