Dienstplan 2023 (2022)

THW-Ehrenkreuz für Meint BehrmannTHW-Ehrenkreuz für Meint Behrmann

Besondere Auszeichnung auf der Jahresversammlung für Eckernfördes Feuerwehrchef Meint Behrmann

Gemeindewehrführer Meint Behrmann (4.v.l. neben seiner Frau Susanne) wird von der Gästevertretung der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk für die außergewöhnlichen Leistungen mit dem THW-Ehrenzeichen in Bronze geehrt.

Anlässlich der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eckernförde am 15. Januar 2016 überraschte das Technische Hilfswerk (THW) den im Amt bestätigten Gemeindewehrführer, Meint Behrmann, mit der Auszeichnung des THW-Ehrenzeichen in Bronze. Die Verleihung nahmen der Geschäftsführer der THW-Geschäftsstelle Schleswig, Claas Sanner und der Ortsbeauftragte für das Technische Hilfswerk in Eckernförde, Michael Marszalek, vor.

Im Beisein seiner aktiven Feuerwehrkameraden, der Ehrenabteilung sowie weiteren Gästen anderer Hilfsorganisationen, der Behörden und aus der Wirtschaft wurde Meint Behrmann für seine besonderen Verdienste für ausgezeichnete organisationsübergreifende und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Technischen Hilfswerk ausgezeichnet.
In seiner Laudatio betonte Claas Sanner, dass Behrmann sich seit dem Jahr 2007 als damaliger Stellvertreter des Gemeindewehrführers für den Gedanken "Feuerwerk" mustergültig einsetzt und die Zusammenarbeit mit dem THW ihm ein persönliches Anliegen ist.
Neben gemeinsam ausgearbeiteten Einsatz- und Katastrophenübungen bindet der Gemeindewehrführer das THW bei mittleren und großen Schadenslagen mit ein. Somit entstand ein ausgesprochenes vertrauensvolles Verhältnis beider Organisationen in der Stadt Eckernförde. Das Technische Hilfswerk in Eckernförde ist heute, Dank der Initiative Behrmanns und seines Vorgängers, des amtierenden Kreisbrandmeister Mathias Schütte, ein fester Bestandteil in der Gefahrenabwehr auf Kreis- und Gemeindeebene.
Durch diese Initiative trägt heute die gesamte Feuerwehr in Eckernförde den Gedanken "Feuerwerk" in sich und verdeutlicht dies durch das Tragen des Emblems am Revers.
Die Jugendgruppen treffen sich zu gemeinsamen Dienstabenden und zusammen mit dem THW sowie der Organisation "Notruf Eckernförde" werden innerstädtische Veranstaltungen zur Gewinnung von Nachwuchskräften durchgeführt.
In seinen Dankesworten äußerte Behrmann, sichtlich gerührt über diese hohe Auszeichnung, dass er diese Zusammenarbeit mit dem THW auch im Sinne seiner Wehr eher als selbstverständlich ansieht und sich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Technischen Hilfswerk freut. Sein Engagement der Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt THW wird zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger seiner Geburtsstadt uneingeschränkt weitergehen.

Der Artikel kann hier eingesehen werden: Eckernförder Zeitung

Zurück