Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Benutzername: Passwort:
Dienstplan

Eine Stunde Vollsperrung auf der B 203 nach Lkw-HavarieEine Stunde Vollsperrung auf der B 203 nach Lkw-Havarie

Barkelsby / B 203.  Gut eine Stunde dauerte die Bergung eines 40 Tonnen Lastwagens am Montag auf der B 203 (Eckernförde – Kappeln) in der Gemeinde Barkelsby. Der Feierabendverkehr staute sich zu beiden Seiten auf mehrere Kilometer. Was war geschehen?

Nach Angaben der Polizei war ein 40 Tonnen schwerer, unbeladener Lastwagen gegen 14.30 Uhr in Richtung Eckernförde unterwegs, als ein bislang unbekannter Autofahrer aus der Gegenrichtung eine Fahrzeugkolonne überholte. Der polnische Lkw-Fahrer erkannte die Gefahr eines Frontalzusammenstoß und riss das Lenkrad blitzartig nach rechts. Es kam nicht zum Aufprall, aber sein Gefährt stürzte nach rechts von der Fahrbahn. Nur wenige Meter entfernt von der Barkelsbyer Au blieb der Zug liegen. Der 39-jährige Fahrer aus Angermünde blieb unverletzt.

Zwei schwere Bergegeräte konnten den Havaristen, aus dem drei Meter tiefen Abhang in knapp 70 Minuten bergen, während die Polizei den Verkehr regelte. Die Barkelsbyer und Eckernförder Feuerwehr leistete Unfallhilfe. Kurz vor 17 Uhr gaben die Beamten die B 203 wieder komplett frei.

Die Polizei bittet um Meldung von Augenzeugen für diesen Vorfall unter 04351-9080.

Zurück