Dienstplan 2023 (2022)

Feuerwehr befreit schwer verletzten Achtzigjährigen nach Unfall aus PoloFeuerwehr befreit schwer verletzten Achtzigjährigen nach Unfall aus Polo

Ein schwer verletzter Achtzigjähriger, ein zu Schrott gefahrener Polo und eine halbe Stunde Vollsperrung der Noorstraße war die Folge einer Missachtung der Vorfahrt am Donnerstagmorgen in Eckernförde.

Eckernförde. Weil ein Achtzigjähriger am Donnerstagmorgen mit seinem Polo in Eckernförde die Vorfahrt nicht beachtet hatte, kam es zu einem Unfall mit einem Schwerverletzten, einem schrottreifen Polo und zu einer halbstündigen Sperrung während des Berufsverkehrs. Wie die Polizei berichtet, wollte der Senior aus der hiesigen Umgebung gegen neun Uhr mit seinem Polo von der Norderhake auf die Noorstraße fahren, als zur gleichen Zeit ein vorfahrtsberechtigter Lastwagen aus Kreis Schleswig Richtung Innenstadt fuhr. Der Lastwagenfahrer (51) konnte sein Gefährt nicht mehr bremsen und prallte auf den Polo. Dabei wurde der Polo-Fahrer schwer verletzt, während der Lkw-Fahrer unversehrt blieb. Kräfte der Eckernförder Feuerwehr befreiten den Mann aus dem Wrack, Rettungssanitäter brachten den Verletzten nach einer Erstbehandlung in die Imland Klinik. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Polizei sperrte die Noorstraße während der Rettung und Bergung.

 

Der Zeitungsartikel kann hier eingesehen werden:

KN Online

Zurück