Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Benutzername: Passwort:
Dienstplan
Feuerwehr und Polizei waren gestern Vormittag vor Ort im Mühlenberg (ehemaliges Kreishaus). In der Wohnung im Hochparterre war es zu einer Rauchentwicklung gekommen.

Feueralarm im Mühlenberg

Im ehemaligen Kreishaus gab es am Dienstag Vormittag eine Rauchentwicklung in einer Wohnung im Hochparterre. Der Bewohner benachrichtigte selbst die Feuerwehr.

 

Weiterlesen …


4. Großer Sternen-Laternen-Marsch zur Feuerwehrwache

Vielen Dank für Ihre Teilnahme am Sternen-Marsch.

Weiterlesen …


Feuerwehrleute helfen einer Verletzten (Anabell Baierl) mit einer blutig geschminkten Hand, in der ein Nagel steckt.

Hilfeschreie aus dem Dunkeln

Großübung Dienstagabend in Barkelsby: Rund 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW und weiteren Rettungsorganisationen probten im Rahmen von „Notruf Eckernförde“ den Ernstfall. Das Szenario war anspruchsvoll. 18 Verletzte mussten in unwegsamem Gelände gefunden und geborgen werden.

 

Weiterlesen …


Der Stall brannte komplett aus, es wird ein hoher Sachschaden befürchtet.

Schwedeneck: Hühnerfarm brennt nieder – 22.000 Tiere verendet

Die Rauchwolke war von weit her zu sehen: Grund ist ein Feuer in einer Geflügelzuchtanlage in Schwedeneck.

 

Weiterlesen …


Die Eckernförder Fußgängerzone musste gesperrt werden.

Brand bei Behrendt: Fußgängerzone gesperrt

Feueralarm in der Eckernfördes Fußgängerzone; Ein Lampenbrand im Modehaus Behrendt in der Kieler Straße rief am Freitag um 18 Uhr 30 Feuerwehrleute auf den Plan. „Als wir ankamen, war das Feuer schon aus“, berichtete Einsatzleiter und Wehrführer Meint Behrmann. Allerdings war noch Rauch im Gebäude.

 

Weiterlesen …


Um die Straße zu säubern, wurde die B76 vollständig gesperrt.

Sperrung der B76 durch aufgerissenen Tank

Zu erheblichen Verkehrsproblemen kam es am Sonntagvormittag in Eckernförde. Ausgelaufener Dieselkraftstoff hatte die B76 in Höhe der Aral-Tankstelle in voller Breite verschmutzt. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden zwischen Noorstraße und Lornsenplatz gesperrt.

 

Weiterlesen …


Eine Massenkarambolage mit mehreren Autos und Verletzten war die Aufgabe der Wehren aus Eckernförde und Büdelsdorf, die bei diesem Szenario die Zusammenarbeit übten.

Präzise Zusammenarbeit rettet Leben

Die erste Einsatzübung des 3. Feuerwehr Technischen Bereitschaftszuges fand vor kurzem in Grasholz statt. Die Einsatzleiter waren sehr zufrieden mit der Teamarbeit der beteiligten Wehren.

Weiterlesen …


Die Feuerwehr vor dem Haus, in das der Blitz eingeschlagen hat. Die Häuser nahe des Eingangs zum Ferienresort sind noch unbewohnt.

Blitzschlag: Feuer in nagelneuer Villa

Feuer im Feriendorf Port Olpenitz in Kappeln: In ein noch unbewohnte Villa schlug Sonntagnachmittag, 28. August, der Blitz ein. Laut Einsatzleiter Dirk Schadewaldt wurden die Einsatzkräfte um 16.14 Uhr alarmiert. 80 Feuerwehrleute löschten. Verletzte gab es nicht. Der Schaden wird auf 100000 Euro geschätzt.

Weiterlesen …


Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Am Freitag kam es um 20 Uhr in Eckernförde im Windebyer Weg zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Eine 52-jährige Eckernförderin war in Richtung Windeby in einer Kurve mit ihrem Toyota gegen den BMW einer entgegen kommenden 24-Jährigen aus Eckernförde geprallt.

Quelle: KN Online vom 04.09.2016


Durch ein Feuer in der Polizeistation wurde der Wachdienstleiter verletzt und bis zum Eintreffen des Krankenwagens von den Feuerwehrleuten versorgt.

Wo die Kinder das Sagen haben

Fünfte Kinderstadt hat am Montag eröffnet. Bis Freitag lernen 200 Kindern kennen, wie ein Gemeinwesen funktioniert.

ECKERNFÖRDE | In Eck-Town-City brennt die Luft: Vier Strafanzeigen musste die Polizeigestern gleich am ersten Tag der Kinderstadt auf dem Gelände des Schulzentrums bearbeiten: Beleidigung, Belästigung und Widerstand gegen die Eck-Town-City-Gewalt lauteten die Vorwürfe. Die Täter kamen mit Geldstrafen davon, doch mit ein wenig Glück konnten sie ihre Geldtaschen beim Bingo im Spielcasino wieder auffüllen. Also Sündenpfuhl Kinderstadt?

 

Weiterlesen …