Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Benutzername: Passwort:
Dienstplan
Die Wetterdaten werden geladen.

Wind mit xx.xx km/h aus NNO

Niederschlag x mm/h

Rauchmelder rettet Schlafenden Leben

Feueralarm in Eckernförde am Freitag kurz nach 20.00 Uhr: Hausbewohner waren durch einen schrillenden Rauchmelder im dritten Stock des Hauses Diestelkamp 175 hochgeschreckt worden und hatten die Feuerwehr alarmiert.n Fahrradhelm.

Weiterlesen …


Eisrettung auf dem Bordesholmer See

Mit dem Schrecken kamen drei Jugendliche davon, als sie am Donnerstagnachmittag den Rundweg um den Bordesholmer See abkürzen wollten und in Höhe Vogelwiese das Eis betraten. Rund 150 Meter vom entfernt blieb das Trio stehen – um sie herum knackte und knirschte das Eis.

Weiterlesen …


THW-Ehrenkreuz für Meint Behrmann

Bis weit nach Mitternacht dauerte die Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eckernförde am Freitagabend. Am Ende wurde Wehrführer Meint Behrmann eine unerwartet hohe Ehrung zu Teil. Nach seiner Wiederwahl für sechs Jahre als Wehrführer und der Ehrung für 30-jährige Mitgliedschaft krönte die Gästevertretung der BundesanstaltTechnisches Hilfswerk die außergewöhnlichen Leistungen des Hauptbrandmeisters mit dem THW-Ehrenzeichen in Bronze, das jährlich bundesweit nur 25 Mal an Nicht-Angehörige verliehen wird.

Weiterlesen …


Gelebtes FEUERWERK in Eckernförde - THW-Ehrenzeichen in Bronze für Wehrführer

Anlässlich der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eckernförde am 15. Januar 2016 überraschte das Technische Hilfswerk (THW) den im Amt bestätigten Gemeindewehrführer, Meint Behrmann, mit der Auszeichnung des THW-Ehrenzeichen in Bronze. Die Verleihung nahmen der Geschäftsführer der THW-Geschäftsstelle Schleswig, Claas Sanner und der Ortsbeauftragte für das Technische Hilfswerk in Eckernförde, Michael Marszalek, vor.

Weiterlesen …


Unfall Rendsburger Schwebefähre mit Frachter: Die Fast-Katastrophe

RENDSBURG | Dieses Unglück hätte noch viel schlimmer ausgehen können: Die an einer Eisenbahnbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal hängende Schwebefähre bei Rendsburg ist am Freitagmorgen mit einem Frachter zusammengestoßen. Dabei wurde der Fährführer schwer verletzt, berichtete die Polizei. Der Mann kam ins Krankenhaus. Der einzige Passagier, ein Polizist nach Dienstschluss auf dem Heimweg, kam bei dem Zusammenstoß im Morgendunkel mit leichten Verletzungen davon - er trug einen schützenden Fahrradhelm.

Weiterlesen …


Gefährlicher Schornsteinbrand in Barkelsby

von Uwe Rehbehn

Barkelsby. In einem Einfamilienhaus in Barkelsby nahe Eckernförde ist es am späten Montagnachmittag zu einem gefährlichen Schornsteinbrand gekommen. Nach Angaben des Einsatzleiters Jens Nommels  hatte sich der Schornstein des Hauses selbst entzündet.

Weiterlesen …


Drei Feuerwehren mit 60 Mann im Öleinsatz auf Schwansen

von Uwe Rehbehn

Eckernförde/Rieseby. Mit 60 Feuerwehrleuten haben drei Feuerwehren aus Eckernförde, Barkelsby und Rieseby am frühen Sonntagnachmittag eine starke Ölverschmutzung auf der Landesstraße 27 (Eckernförde – Rieseby)  bekämpft.

Weiterlesen …


Eine Stunde Vollsperrung auf der B 203 nach Lkw-Havarie

von Uwe Rehbehn

Barkelsby / B 203.  Gut eine Stunde dauerte die Bergung eines 40 Tonnen Lastwagens am Montag auf der B 203 (Eckernförde – Kappeln) in der Gemeinde Barkelsby. Der Feierabendverkehr staute sich zu beiden Seiten auf mehrere Kilometer. Was war geschehen?

Weiterlesen …


Truppführerausbildung

Am Sonntag, den 08.11.2015 fand auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Eckernförde die Truppführerprüfung für Kameraden der Feuerwehren Rieseby, Barkelsby und Eckernförde statt.

Weiterlesen …


Toter im Rendsburger Hafen geborgen

von KN Online

Bei einem Unfall ist in der Nacht zum Mittwoch ein Besatzungsmitglied der „Divine“ im Kreishafen in Rendsburg ums Leben gekommen. Der 25 Jahre alte Inder soll kurz nach Mitternacht von der Kaimauer ins Wasser gestürzt sein. Er soll sich zuvor mit zwei Bekannten aus dem Raum Rendsburg neben dem Schiff zum gemeinsamen Zechen getroffen haben.

Weiterlesen …